Tablet  - Upgrade

Für die ersten Versuche der Kamerafernsteuerung hatte ich das 7 Zoll Einsteigertablet Denver TAC-7018 im Einsatz. Die WLAN-Verbindung mit meiner Nikon D5300 klappte damit ganz gut. DslrDashboard war lauffähig, allerdings nicht in der neuen Version qDslrDashboard. Allerdings war das Denver-Tablet aufgrund der Leistungsdaten für Prozessor und Speicher recht langsam und ein flüssiges Surfen im Internet war kaum möglich. Ich habe mich daher entschlossen aufzurüsten und das Denver-Tablet gegen ein Asus Memopad HD7 ME173x einzutauschen. Auch das ist nicht das aktuellste Highendgerät, aber es ist das Nachfolgemodell des legendären Google Nexus 7 von dem ich aus vielen Berichten im Internet weiss, das es  mit meinen Foto-Apps funktioniert. Das Asus-Tablet hat mich nicht enttäuscht. Es ist wirklich schnell und läuft stabil - so macht auch das Surfen im Internet wieder Spaß. Einen SIM-Kartenanschluss für mobiles Internet hat das Memopad nicht, aber man kann unterwegs ein WLAN-Hotspot mit dem Smartphone einrichten. Das funktioniert, ich habe es getestet. Das Memopad unterstützt kein USB-OTG, d.h. man kann die Verbindung zur Kamera nicht per Kabel herstellen. Das ist für mich allerdings auch nicht erforderlich weil ich die integrierte WiFi-Funktion der D5300 für eine kabellose Verbindung nutze. Meine USB-Tastatur mit Micro-USB-Anschluss erkennt das Gerät nicht. Ich habe mir deshalb eine faltbare Tastatur mit Bluetooth besorgt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0