Blog                                         zum Blog-Archiv der Jahre:   2011   2012   2013   2014   2015   2016


Grauverlaufsfilter II

Über meine ersten Versuche mit einem Grauverlaufsfilter habe ich bereits berichtet. Ein Nachtrag dazu: Inzwischen habe ich mir doch einen Filterhalter mit einem Adapterring für ein 67mm-Filtergewinde besorgt. Es sind keine Cokin- oder Lee-Originalteile. Dafür musste ich bei eBay aber auch nur 11,15 € investieren und die Teile passen und erfüllen ihren Zweck. Mit einem zusätzlichen ND16-Verlaufsfilter bin ich jetzt auch für extremere Kontraste gerüstet.

 

 



0 Kommentare

Main-Donau-Radtour

 

Der Reisebericht ist fertig. Ich beschreibe die Planung der Reiseroute und zeige die tatsächlich gefahrenen Tagesetappen mit vielen Bildern und einem kleinen Reisetagebuch. 

 

 

 

 

 



0 Kommentare

Joby GorillaPod SLR-Zoom

Manchmal ist mir selbst das kleine Reisestativ Sirui T-005x zu gross und zu schwer für die Kameratasche. Vor allen Dingen für  meine Fahrradtouren habe ich mir daher dieses Ministativ besorgt. Das Joby Gorillapod SLR-Zoom  kann äußerst vielseitig eingesetzt werden und trägt mühelos eine SLR-Kamera wie zum Beispiel meine Nikon D5300 mit dem 16-85-mm-Zoomobjektiv. Einen Kugelkopf hatte ich noch im Fundus. 



0 Kommentare

Adobe Kuler (Color)

 

Der Umgang mit Farben ist für alle, die grafisch oder fotografisch arbeiten, von zentraler Bedeutung. Man muss sich der Wirkung von Farben bewusst sein und Farbkombinationen in Fotografien oder in grafischen Gestaltungen gezielt einsetzen.

 

Adobe stellt ein Tool für die harmonische Farbzusammenstellung zur Verfügung, das nicht nur für professionelle Mediengestalter und Designer interessant ist.

 

Ich zeige wie es beispielsweise die Gestaltung einer Webseite unterstützen kann. 



0 Kommentare

Grauverlaufsfilter

Landschaftsfotografen nutzen gerne Grauverlaufsfilter. Wir klären folgende Fragen:

  • Wofür braucht man einen Grauverlaufsfilter?
  • Mit welchem Filter sollte man arbeiten?
  • Macht der Lightroom-Verlaufsfilter den Filter bei der Aufnahme entbehrlich?

Ein praktisches Beispiel zeigt die Wirkung des Filters.

 

 



0 Kommentare

Feuerwerk fotografieren

Am 18.August 2017 war wieder "Ruhrort in Flammen". Zum Hafenfest wurde auf der Rheinbrücke ein spektakuläres Höhenfeuerwerk entfacht. Ich zeige einige Bilder davon und beschreibe kurz meine Aufnahme- und Bearbeitungstechnik.



0 Kommentare

Föhr

 

Ziel des Familien-Sommerurlaubes  war in diesem Jahr die Nordfriesische Insel Föhr.

 

Ich gebe einen ganz kurzen Reisebericht und zeige eine kleine Auswahl von Bildern.

 

 

 

 



0 Kommentare

Austernfischer

Der Austernfischer - auch scherzhaft  Halligstorch genannt - gilt als charakteristisch für die Nordseeküste.  Auf der Insel Föhr habe ich ihn angetroffen. In der Godelniederung bekam ich einen ganzen Schwarm vor die Kamera als er von seinem Rastplatz aufstieg. Einzelnen Exemplaren bin ich auf Feldern und Wiesen begegnet.

 

 

 



0 Kommentare

Meckpomm



0 Kommentare

Oder-Neiße-Radtour

 

Seit ein paar Tagen bin ich zurück von meiner Radtour. In Zittau im Dreiländereck Deutschland-Tschechien-Polen bin ich gestartet und den Oder-Neiße-Radweg mit einem Abstecher nach Stettin bis Usedom gefahren.

 

Jetzt ist der Reisebericht mit einer Auswahl von Bildern fertig.

 

 



0 Kommentare

Geotagging

Ich bin gerade von einer zweiwöchigen Fahrradtour zurück und habe über 1000 Aufnahmen mitgebracht.

 

Jetzt möchte ich in allen Bildern die Ortsangaben in den EXIF-Daten hinterlegen. Eine manuelle Eingabe von Stichwörtern wäre viel zu aufwendig und im nachhinein auch schwierig.

 

Es gibt eine sehr viel elegantere Methode um die Geodaten automatisch zu ergänzen. Man benötigt dazu aufgezeichnete Tracks und Lightroom. Ich beschreibe meine Vorgehensweise.

 

 



0 Kommentare

Meine Fahrrad - Navigation

 

Smartphone/Tablet  vs.  GPS-Navi

 

Braucht man für die Fahrrad-Navigation heute noch ein spezielles Navigationsgerät oder reicht das Smartphone?

 

Die Möglichkeiten sind vielfältig. Ich beschreibe Lösungen für meine Anforderungen mit entsprechender  Wahl der Geräte, Karten und Apps.



0 Kommentare

Brenizer - Methode

 

Kumpel Anton war mein Model für ein Ganzkörperportrait nach der Brenizer-Methode. Mit dieser Technik ist es möglich das Hauptmotiv freizustellen, das heißt der Hintergrund wird unscharf dargestellt. Das lenkt den Blick des Betrachters auf das Vordergrundmotiv und das Bild gewinnt an räumlicher Tiefe. Ich zeige das Ergebnis im Vergleich zu einer konventionellen Weitwinkelaufnahme und beschreibe die Vorgehensweise.



0 Kommentare

Bewegte Personen aus Bild entfernen

 

An besonders schönen und interessanten Orten ist man meistens nicht alleine. Doch wie macht man trotzdem ein Foto ohne die vielen störenden Passanten und Touristen im Vordergrund?  Ich stelle zwei verschiedene Methoden vor mit denen man alle bewegten Objekte aus dem Bild verschwinden lassen kann.



0 Kommentare

Freistellen mit Offenblende

Meine neue 50 mm Festbrennweite hat eine maximale Blendenöffnung von 1,8. Damit lassen sich sehr schöne Freistellungen erzielen - zum Beispiel bei Portraits. Der Hintergrund wird unscharf mit einem schönen Bokeh dargestellt und lenkt nicht vom Hauptmotiv ab. Ich zeige ein kleines Beispiel und vergleiche mit der 35er Festbrennweite und dem Standardzoom.



0 Kommentare

Backup mit FreeFileSync

Tipp: Mit dem kostenlosen Open-Source-Programm FreeFileSync kann man unter Windows seine Daten permanent sichern und auf verschiedenen Datenträgern auf dem gleichen Stand halten.



0 Kommentare

Langzeitbelichtungen bei Tag

 

Mit einem starken Graufilter kann man die Belichtungszeit auch bei Tag so weit verlängern, das bewegte Objekte verwischt dargestellt werden. Auf diese Art und Weise lassen sich zum Beispiel Wellen glätten und samtig weiche Wasseroberflächen erzielen.



0 Kommentare

Elbphilharmonie

 

Bei diesem Projekt war mit dem Standardzoom an der Kamera nicht viel zu machen. Zum Einsatz kamen: Das Teleobjektiv für ein hochauflösendes Panorama und das Fisheye für ein 360°-Panorama und für Innenaufnahmen vom Gebäude.



1 Kommentare

Ordnung in der Bilderflut

Im Laufe der Jahre sammeln sich viele Tausend Fotos in digitaler Form an und man möchte natürlich

 

a) alles gut abgelegt und gesichert wissen und

b) bei Bedarf auch ein bestimmtes Foto wiederfinden.

 

Zum Glück gibt es gute Hilfen wie zum Beispiel das Programm Lightroom von Adobe. Lightroom hat sich inzwischen fast als Standard bei den Profis etabliert. Es ist aber auch für den Amateur erschwinglich und beherrschbar. Lightroom bietet vielfältige Möglichkeiten und man braucht schon ein Konzept für eine Katalog- und Bildverwaltung, das auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Ich stelle meinen Workflow vor.



0 Kommentare

Wintergäste

 

Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr. Arktische Wildgänse überwintern in großen Schwärmen am Niederrhein. Zum Fotografieren war ich auf der Bislicher Insel nahe Xanten und in den Duisburger Rheinauen unterwegs. Eine Auswahl von Bildern findet sich in der Galerie.



0 Kommentare

Social Bots

 

Social Bots sind Computerprogramme, die echte User vortäuschen und das Netz massenhaft mit gefakten Nachrichten und Kommentaren überschwemmen. Wir mussten gerade erleben wie damit der Wahlkampf in den USA manipuliert wurde. Hoffentlich ist den deutschen Wählern bei der anstehenden Bundestagswahl klar, das man nicht alles glauben kann was im Internet verbreitet wird.

 

Ich musste gerade mit einer speziellen Sorte von Bots Bekanntschaft machen. In meinem Blog hatten sich einige Kommentare eingeschlichen, die verdächtige Gemeinsamkeiten hatten. Offensichtlich dienten sie nur dem Ziel, einen Link auf meiner Seite unterzubringen. Ich werde jetzt nur noch moderierte Kommentare zulassen, d.h. sie werden erst öffentlich wenn ich sie ausdrücklich freigebe. Außerdem muss  jeder User eine abgefragte Buchstabenkombination eingeben um Roboter auszuschließen.

 

 



0 Kommentare

Stativ: Manfrotto 755XB

 

 

Die Wahl eines geeigneten Statives ist nicht einfach. Für meine Anforderungen und Einsatzgebiete habe ich jetzt das richtige Dreibein gefunden.

 

Ich stelle das Manfrotto 755XB vor. Es ist für mich genau richtig dimensioniert. Es ist stabil, ausreichend hoch und es verfügt über eine sehr hilfreiche Besonderheit: Die Mittelsäule ist mit der  Kameraplatte nivellierbar.



0 Kommentare

Wildlife-Fotografie

 

In den Rheinauen am linken Niederrhein war ich unterwegs um Fotos von heimischen Vögeln zumachen. Vor meine Linse kamen unter anderem Gänse, Reiher, Wasser- , Greif-  und Singvögel.

 

Die ersten Bilder sind in der Galerie zu betrachten. Ich berichte auch von meinen ersten Erfahrungen und beschreibe Ausrüstung und Aufnahmetechnik.



2 Kommentare

Gigapixel Panorama Ruhrort

In einem neuen Gigapixel-Panorama-Projekt zeige ich die rechte Rheinseite zwischen der Friedrich-Ebert-Brücke in Ruhrort und der Ruhrmündung mit der Skulptur Rheinorange. In der Ferne sieht man noch einige markante Gebäude der Duisburger Innenstadt. Das Panorama ist wieder bei GigaPan gehostet und man kann in die Details hineinzoomen.



0 Kommentare

Videotutorial

Videotutorials sind sehr beliebt. Man kann damit beispielsweise sehr anschaulich und nachvollziehbar den Ablauf einer Bildbearbeitung zeigen.

 

Mein erstes Videotutorial habe ich mit ActivePresenter aufgezeichnet, mit Shotcut geschnitten, vertont und anschließend für meinen Youtube-Kanal gerendert.

 

Ich demonstriere in diesem Photoshop-Tutorial in einzelnen Arbeitsschritten die Umwandlung eines Farbportraits in eine Bleistiftzeichnung.



0 Kommentare

Bleistiftzeichnung aus einem Foto erzeugen

Mit Hilfe von Photoshop kann man einen Look erzeugen, der einer Bleistiftzeichnung sehr nahe kommt.

 

Trudy war wieder mein Model für ein kleines Beispiel. Ich zeige detailliert die Arbeitsschritte und die Stellschrauben für die kreative Umwandlung eines Farbportraits in eine Zeichnung.

 

Für eigene Experimente biete ich die allgemein nutzbare Photoshop-Aktion zum Download an.



0 Kommentare

Jahresrückblick 2016 auf die fotografischen Seiten

Seit 6 Jahren berichte ich hier über meine fotografische Arbeit und zeige einen Teil meiner Bilder. Wie die kleine Auswahl links zeigt gab es auch im vergangenen Jahr wieder Beiträge zu  ganz unterschiedlichen fotografischen Themen im weitesten Sinne. Dazu gehörten beispielsweise auch Tipps zu Hard- und Software für die Bildbearbeitung und Reiseberichte in  Wort und Bild.

 

Um die Frage zu klären ob die Dinge, die mich begeistern auch beim Leser auf Interesse stoßen habe ich wieder die Besucherstatistik ausgewertet. Die Veränderungen zum Vorjahr sind nicht gravierend. Die Seiten hatten mit durchschnittlich 25 Besuchern pro Tag mehr als im Jahr 2015 (20 Besucher/Tag), dafür wurden etwas weniger besuchte Seiten je Besucher und eine geringere Verweildauer gezählt.

 

 

Die Analyse der besuchten Unterseiten zeigt, das nach wie vor folgende Einzelthemen am häufigsten angeklickt werden:

  • Halbautomatisches Bracketing mit der Nikon D5300
  • qDSLRdashboard
  • Hyperfokale Distanz

Gut besucht sind auch die Beiträge zu den Themen Panoramafotografie und Actioncam. 

 

Bei den Reiseberichten liegen Norwegen und die großen Deutschland-Fahrradtouren an der Spitze.

 

Von dem seit Mitte des Jahres angebotenen Newsletter wird bisher wenig Gebrauch gemacht. 



0 Kommentare

Grafiktablett

Wer viel mit Photoshop arbeitet kommt früher oder später an einem Grafiktablett nicht vorbei. Alle Aufgaben, die man dort mit dem Pinsel erledigt, wie zum Beispiel Maskierungen, gehen damit leichter von der Hand. Der Stift arbeitet viel flüssiger und präziser als die Maus. Ich habe mich für das Wacom One S entschieden. Das kleine etwa DINA5 große Tablett hat seinen Platz neben Tastatur und Maus gefunden und wird bei mir zur Zeit nur mit speziellen Werkzeugen in Lightroom und Photoshop eingesetzt. Man könnte die Maus auch vollständig ersetzen. Ich habe aber den Eindruck, das die normale Bedienung des PCs mit der Maus einfacher ist. Das liegt aber vermutlich in erster Linie an den Gewohnheiten. 



0 Kommentare

Panorama mit dem Supertele

Durch das Zusammenfügen vieler Einzelaufnahmen mit dem Teleobjektiv lassen sich  hochauflösende Panoramaaufnahmen erzeugen. Man kann dann sehr weit in das Bild hineinzoomen um die Details zu betrachten.

Mit Brennweiten bis 300 mm habe ich schon häufiger experimentiert. Mit neuem Equipment konnte ich jetzt von meinem "Hausberg" ein hochauflösendes Panorama mit 500 mm Brennweite an einer Crop-DSLR machen.



0 Kommentare

Videoschnitt mit Shotcut

Ein Videoschnittprogramm wird nicht nur für große Kinofilme benötigt. Auch wer nur kleine Videosequenzen schneiden und zusammenfügen möchte braucht ein Schnittprogramm. Mein Tipp: Das kostenlose Shotcut. Es ist in seinen Grundfunktionen einfach zu handhaben und bietet bei Bedarf zahlreiche Funktionen für die Bearbeitung und besondere Effekte.



0 Kommentare

Hyperfokalrechner

 

In einem älteren Beitrag zur hyperfokalen Distanz habe ich meine App für Smartphones mit dem Betriebssystem WindowsPhone vorgestellt. Dieses Thema ist offenbar immer noch für viele interessant. Ich möchte daher noch folgenden Hinweis geben: Das Rechenmodell ist auch auf Android-Geräten nutzbar wenn man die App WPS-Office installiert hat. WPS-Office ist in der Basisversion kostenlos erhältlich.

 

Ich bin von WindowsPhone auf Android umgestiegen damit ich auch die APP qDSLRDashboard auf dem Smartphone nutzen kann.



0 Kommentare

Teleneiger Manfrotto 393

 

Zu einem langen Teleobjektiv gehört auch eine vernünftige Halterung für das Stativ. Herkömmliche Kugelköpfe oder einfache Kinoneiger sind dafür eher ungeeignet.

 

Meine Wahl ist auf den Teleneiger Manfrotto 393 gefallen. Mit der "Affenschaukel" kann man die Kamera-Objektiv-Kombi im Schwerpunkt in jede gewünschte Richtung drehen und kippen.



0 Kommentare

Neues Layout

 

Nach 6 Jahren war es an der Zeit für eine Auffrischung der fotografischen Seiten. Neben den optischen Veränderungen habe ich versucht die Navigation durch eine andere Menüstruktur zu verbessern. Die Umsetzung auf der JimdoPro-Seite ist eine Variation des Designs Chicago.



0 Kommentare

Achtung Baustelle!

Die fotografischen Seiten werden gerade umgestellt auf ein neues Layout! Der Zugriff bleibt während der Umbauphase bestehen. Es kann aber sein, das einiges vorübergehend nicht wie gewohnt funktioniert. Ich bitte um Geduld und Verständnis!

 

Gerhard Blomberg


0 Kommentare

Better Beamer - Praxistest

 

Vor dem Einsatz in der Vogelfotografie habe ich den DIY Better Beamer erst einmal an einem unbewegten Objekt getestet.

 

Das Setup: Nikon D5300, Sigma 150-500, Speedlite YN460, Better Beamer

 

 



0 Kommentare

Turmfalken

 

In den Rheinwiesen in Duisburg-Rheinhausen ist der Turmfalke beheimatet. Man kann ihn dort gut beobachten. Vorgestern war klares und sonniges Wetter. Das war eine gute Gelegenheit mein neues Teleobjektiv Sigma 150-500 noch einmal in der Praxis auf die Tauglichkeit für die Vogelfotografie zu testen. Die Turmfalken waren dafür ein sehr attraktives Übungsobjekt. Die Aufnahmen sind alle freihand mit OS-Funktion entstanden. Es zeigte sich, das ein Supertele dieser Gewichtsklasse noch ganz gut zu handhaben ist.



0 Kommentare

Superteleobjektiv: Sigma 150-500

                                                                  Sigma APO 150-500mm F 5,6-6,3 DG OS HSM - an der Nikon D5300
Sigma APO 150-500mm F 5,6-6,3 DG OS HSM - an der Nikon D5300

In erster Linie für die Natur- und Tierfotografie habe ich meine Ausrüstung im Telebereich erweitert. Das Sigma 150-500mm ist schon ein schweres Geschütz, es wiegt 1,8 kg und bringt es voll ausgefahren auf 40 cm Länge. Dagegen wirkt die Nikon D5300 recht klein.


0 Kommentare

DomainFactory

Wie in diesem Beitrag bereits geschildert war ich auf der Suche nach einem neuen Webhoster für meine Kugelpanoramen. Am Ende habe ich mich für das Basispaket bei der DomainFactory entschieden. Dank des guten Supports ist inzwischen für meine Zwecke alles lauffähig und es wird eine Fleißaufgabe sein nach und nach die Umstellung zu vollziehen.


0 Kommentare

DIY Better Beamer

 

Für spezielle Anwendungen wie zum Beispiel die Vogelfotografie gibt es Tele-Blitz-Vorsätze wie den Better Beamer. Leider wird dieses kleine Zubehör etwas überteuert verkauft. Der Selbstbau ist aber unter Verwendung eines Originalteiles einfach und preiswert.

 

Ich stelle meinen DIY Better Beamer mit einer kleinen Bauanleitung vor.


0 Kommentare

Alternative zum Windows 10 File Explorer

In der digitalen Fotografie läuft nichts ohne einen PC mit gut funktionierender Hard- und Software. Bis gestern hätte ich noch behauptet, das mein Betriebssystem Windows 10 auf dem Desktop völlig problemlos arbeitet. Seit heute gibt es allerdings vollkommen unerklärliche Abstürze. Die Tatsache, das ich jetzt plötzlich nicht mehr uneingeschränkt auf meine Daten zugreifen konnte fand ich äußerst beunruhigend. Ich habe mich deshalb sofort mit Googles Hilfe auf die Fehlersuche begeben. Es gab einige vielversprechende Ansätze, aber nichts führte am Ende wirklich zum Ziel und konnte den Ausgangszustand wieder herstellen. Das letzte noch unversuchte Mittel wäre eine komplette Neuinstallation von Windows gewesen. Bevor ich diesen Schritt gegangen bin kam mir aber eine andere Idee: Wie wäre es mit einem anderen File Explorer? Es gibt tatsächlich einige Alternativen. Ich habe mir das kostenlose Programm FreeCommander XE installiert und bin damit recht zufrieden weil es a) funktioniert und b) eine Reihe von schönen Zusatzfunktionen im Vergleich zum Windows Explorer bietet.

 


0 Kommentare

Probleme mit HTML-Kugelpanoramen

Da mein Webseiten-Provider keinen FTP-Server zur Verfügung stellt habe ich die Dateien für Kugelpanoramen in der Dropbox gehostet. Jetzt hat der Anbieter der Dropbox eine gravierende Änderung vorgenommen: Verlinkte HTML-Dateien werden nicht mehr im Browser angezeigt, sondern nur noch in Form des Codes zum Download angeboten. Aus diesem Grund funktionieren im Moment noch nicht alle HTML-Kugelpanoramen auf meiner Webseite. Die Umstellung auf ein anderes Hosting oder auf andere Plattformen wie zum Beispiel www.360cities.net habe ich noch in Arbeit. Die älteren Flash-Panoramen sind nicht betroffen.


0 Kommentare

Herbst 2016

Die Natur zeigt wieder ihre kräftigen, herbstlichen Farben. Ich war an zwei sonnigen Tagen mit meiner Kamera in der näheren Umgebung unterwegs, unter anderem am Essenberger See in Duisburg. Auf der Fisheyeaufnahme sieht er fast aus wie ein von Bäumen umsäumter Kratersee.

 

Um die großen Kontrastumfänge zu bewältigen habe ich mit der HDR-Technik gearbeitet und dafür Bildserien zwischen 3 und 7 Einzelaufnahmen verrechnet. Die Fisheyeaufnahme ist schrittweise zunächst mit dem Filter von Image Trends und anschließend manuell durch Verformen in Photoshop entzerrt.


1 Kommentare

Ein Taschenregenschirm als mobiler Lichtformer

 

Ein Taschenregenschirm kann mehr als den Fotografen vor Regen schützen. Er kann auch als Lichtformer für eine mobile kleine "Blitzanlage" dienen.

 


1 Kommentare

Blitzschuhadapter mit 1/4" Stativgewinde


 

 

Der Blitzschuhadapter ist ein kleines Zubehörteil, das sich sehr nützlich macht.

 

Mit seiner Hilfe lassen sich verschiedene Geräte auf der Kamera befestigen wie zum Beispiel:

  • eine Actioncam oder
  • ein Smartphone

 

 

0 Kommentare

qDslrDashboard mit dem Phablet Honor 4X

 

Das Smartpone Honor 4X hat eine stattliche Größe. Mit einer Displaydiagonale von 5,5 Zoll rangiert es bereits in der Klasse der sogenannten Phablets, die zwischen normalen Smartphones und Tablets mit Telefonfunktion rangieren. Das Honor 4X gilt zur Zeit als eines der besten Geräte seiner Preisklasse und ist hervorragend ausgestattet. Mit diesem Gerät habe ich einen guten Kompromiss gefunden. Es eignet sich sowohl als "Immer-dabei-Smartphone" als auch für den mobilen Ersatz des Tablets. Man kann es auch ganz gut gebrauchen um unterwegs das Internet zu nutzen. Vor allen Dingen kann ich mit der App qDsrlDashboard auf vielseitige Art meine Kamera Nikon D5300 steuern.

 

Einen älteren Beitrag zum Thema Bracketing mit qDslrDashboard habe ich jetzt um ein kleines Beispiel mit aktueller Hard- und Software ergänzt.

 

0 Kommentare

Photokina 2016


Natürlich haben Kamera- und Zubehörhersteller wieder ihre neuesten Produkte vorgestellt , aber die  vorherrschenden Themen waren Virtual Reality, 3D-Bilder und -Filme, Actionfotografie, Drohnen, Smartphone-fotografie und ähnliches. Ausserdem gab es viele Mitmachaktionen, Liveshootings und Vorträge.

 

Ich habe diesmal die Gelegenheit genutzt, mir Objektive auszuleihen und auf dem Messegelände ausgiebig auszuprobieren. Getestet habe ich das

Sigma 150-600 mm in den Ausführungen Sports und Contemporary

0 Kommentare

Fotografie - Handwerk oder Kunst?


Wann ist eine Fotografie Kunst? Kann man eine Unterscheidung treffen zur handwerklichen Fotografie und was sind die Kriterien?


0 Kommentare

Schobüll, Nordsee


 

Von einem Kurzurlaub an der Nordsee habe ich ein paar Bilder mitgebracht.

 

Schobüll liegt an der Husumer Bucht zwischen den Halbinseln Nordstrand und Eiderstedt. Der Ort liegt etwas höher und ist nicht eingedeicht. Von hier aus hat man einen freien Blick auf das Wasser bzw. das Wattenmeer.

 

Ausflüge in die Umgebung: Hamburger Hallig, Friedrichstadt, Tönning und Sankt Peter-Ording.

 

 

0 Kommentare

Porty-Look mit Aufsteckblitzen


 

 

 

Man kennt den sogenannten Portylook aus Modekatalogen und Zeitschriften. Es wird gegen die Sonne fotografiert. Das Model im Vordergrund tritt hell und scharf hervor. Der Hintergrund ist meist etwas abgedunkelt und unscharf. Die Profis nutzen dafür mobile leistungsstarke Blitzanlagen, sogenannte Portys. Man kann diesen Effekt aber auch mit Aufsteckblitzen erzielen.

 

Ich beschreibe, wie ich es mache und zeige ein Beispiel.

0 Kommentare

Fahrrad-Montageständer als Lampenstativ im Studio


 

 

Ein Fahrrad-Montageständer ist wie geschaffen für das Fotostudio. Er kann als Lampen- oder Kamerastativ eingesetzt werden und ist äußerst stabil und variabel. Mit einem Einbeinstativ, einer Telekopstange oder ähnlichem wird er zum Galgenstativ.

 

Ich habe auf einem Youtube-Kanal die Anregung gefunden und zufällig hat im Moment Lidl auch gerade einen Fahrrad-Montageständer für nur 26 € im Angebot.

0 Kommentare

weitere Beiträge im Blogarchiv:     2011   2012   2013   2014   2015   2016